Hier einige wenige zusammenfassende Bilder des Projektes. 

Eigenprojekt 2010:

Steht nun zum Verkauf  „i.A.“

Kurze Zusammenfassung:

Anfang 2010 sollte der Bus „Mercedes O307“ eigentlich von uns saniert werden, da ein Wasserschaden vorhanden war. Leider waren die Kosten der Sanierung so hoch, die sich die Familie nicht leisten konnte und wollte. Also hat unser Chef den Bus selbst gekauft.

Bus „Mercedes O307“

 Eine Totalsanierung wurde fällig. Bis auf das Dach und die Front vom Führerhaus, wurde fast jedes stück Eisen erneuert und saniert.

Bus „Mercedes O307“

12Nach einigen Monaten und viel Arbeit, sieht er so heute aus. Inzwischen sind weitere Verbesserungen und ein paar Umbauten vorgenommen worden. Neue Klimaanlage, eine verbesserte Stromanlage, sowie einige neue Geräte wie Standheizung usw.

b8

42

54

505553

b2

 

b3

 

b4

 

b5

 

b6

 

b7

 

b8

b9

b10

b11

b12

b13

b14

b15

b16

b17

b18

b19

b20

Bus hat alle technischen Möglichkeiten verbaut, die so möglich sind. Victron 5 KW, 2 Dachklimaanlagen, großes Eltern-Schlafzimmer, ein Doppelstockbett, 2 Truma Heizungen mit Heißwasser, 2 TV-Geräte, automatische SAT-Anlage, Dusche, Bad mit WC-Zerhacker, Wasser/Abwassertanks je 400l, große Couch 3m, große Küche mit Gaskochfeld, Abzugshaube nach Außen und Gas/Stromkühlschrank, Unterflurklima unter Beifahrersitz, Luftfahrersitz in Leder, Beifahrerbank auch Leder, ausreichende  Schränke, Tankanzeigen, Stromanzeigen, große Stromverteilung mit Sicherungen, 5 m Markise, 2 große Dachfenster im Wohnbereich ( noch einige hier auf Lager zum mit nehmen ), pflegeleichter Innenboden, Hängeschränke, Doppel/Rückfahrkamera, Flutlich nach hinten usw. Zusatzbatterien gehen noch, müssten jedoch mal erneuert werden. WOMO würde hier noch einen Komplettcheck erhalten und wenn nötig ausgebessert (unten drunter) und neu TÜV bekommen. Natürlich hat er ein H-Gutachten. Motor und Getriebe trocken und Topfit. Reifen und Bremsen sind auch OK. Er hat natürlich einige kleine Kratzer und Beulen, aber kaum der Rede wert.