,

MAN-Bus (02.03.16)

So, heute kommen mal wieder zwei Bilder. In den letzten Tagen waren wir damit beschäftigt, erst einmal die ganze mitgebrachte Isolation einzustückeln und erst mal einen Eindruck zu bekommen, was, wie wo und warum.

Durch die Anhebung des Busses wird es zu einigen Problemen kommen, die wir lösen müssen und werden. Da die Innenwände nicht glatt sind, werden wir, wie auch die Decke, mit 2 cm Latten aufstocken müssen um da auch die Kältebrücken weg zu bekommen. Morgen am Donnerstag kommt dann der Eigentümer und dann haben wir einige Punkte auf der Liste, die geklärt werden müssen, zumal der Eigentümer auch die GFK-Arbeiten selbst erledigen will.

Aber eigentlich steht auch der Plan vom Innenausbau nicht so wirklich, sodass wir auch keine Kabel ziehen können.

Für den Erker haben wir nun eine Lösung gefunden, die wir dann auch so in Zukunft für andere Kunden einsetzen können. Hierfür wird ein kleiner spezieller Motor gebaut, der nach unseren Vorgaben den maximal Aus/Einschub erledigt.

Allerdings muss das Schienensystem so aufgebaut sein, dass ein Verkannten oder hängen bleiben unmöglich ist, weil sonst der Motor aus dem Erker eine neue Baustelle macht. Aber die Lösung ist nun vorhanden.

Allerdings besteht dann da aus Platzgründen noch das Problem der Küchenleitungen, die im Erker stehen wird, um diese störungsfrei mitführen zu können. Aber auch das kriegen wir in den Griff.

Leider wurden von der Pleitefirma einige Fehler gemacht, indem die Dachfensterlöcher zu groß sind oder von unten der Rahmen nicht passen wird. Also haben wir das erst einmal begradigt.

Viele Dinge sind da im argen wie haufenweise Silikon und PU-Schaum. So wäre das Dach niemals dicht geworden.

Aber jetzt sind wir am Werke und dann wird das auch was.

22

 

23