,

MAN-Bus “erster Arbeitstag”

So, da der Setra 208 in der Lackiererei steht, haben wir uns nun dem MAN zugewand. Der wurde heute erst einmal komplett entleert und füllt so einige Regale. Den schon geschweißten Erker haben wir auch erst einmal zur Seite gelegt.

Dann haben wir den vorderen Boden entfernt, um erst einmal zu schauen, wie die Mechanik vom Erkler geplant wurde, allerdings sind wir noch etwas ratlos, da ein elektrischer Motor dort eingesetzt werden soll, wo wir aber einen Platz für finden müssen, wo man bei Defekten auch noch ran kommt. Das gedachte Schienensystem ist nicht so das wahre. Wir schauen mal, was wir dort hin bekommen, ohne große Änderungen vornehmen zu müssen.

Der Erker ist daher erst einmal das erste Problem, welches wir lösen und dann erfolgt eine genaues Aufmaß für die Möbel und Trennwände, bevor es an den Kabelplan geht. Wir sind daher gaaaaanz am Anfang.

Da der Bus um einiges höher gesetzt wurde, liegt das Führerhaus entsprechend tief, oder die Windschutzscheibe zu hoch. Das ganze Cockpit nun um 30 cm höher zu setzen, müssten alle Leitungen verlängert werden. Dazu natürlich auch alle Pedale und das Lenkgestänge. Der Aufwand wäre so hoch, dass es Unsummen verschlingen würde. Wir werden daher versuchen, die Lücke vom Cockpit zur Windschutzscheibe so zu verschließen, dass es gut ausschaut. Dazu müssen wir aber den Scheibenwischermotor auch höher setzen, den wir dann dort verstecken können. Einen Monitor für die Rückfahrkamera können wir dann darin auch verbauen, so zumindest erstmal der erste Plan.

Es wird mal wieder spannend.

10

 

11

 

12

In der Mitte sieht man eine Einbuchtung. Darin wird später die Markise verschwinden.

 

13

 

14

Hintere Eingang

 

15

 

16

 

17

Erkerausschnitt mit doppelten Boden

 

18

 

19

Edelstahlwanne, worin die SAT-Schüssel verschwindet, weil wir sonst über 4 m Höhe kommen. Es muss allerdings noch ein Abfluss eingesetzt werden. Dieser Kasten verschwindet dann später in einem dort stehenden Kleiderschrank.

 

20

Eine Dachlöcher sind schon vorhanden

 

21

Leider hat die Windschutzzscheibe ein langen Riss. Ich denke, weil sie nur provisorisch eingesetzt wurde, waren da zu viele Spannungen. Diese muss leider ersetzt werden.