,

Projekt MAN (viele Bilder)

So einiges hat sich in den letzten Tagen verändert. Heute haben wir noch einmal mit dem Hubbett über dem Führerhaus gekämpft und haben die beste Lösung nun angewand und zwar mittels einer kleinen Seilwinde, die unter der Decke hängt und mittels Umlenkrollen funktioniert das nun. Man muss zwar das Bett per Hand leicht führen, da wir pro Seite nur ein Aufhängepunkt haben, aber das geht prima.

Der Küchenblock nimmt auch langsam Gestallt und und die Verkabelung steht auch soweit, bis auf ein paar Kabel, die wir erst später ansetzen, je nachdem wofür wir sie nutzen wollen.

Das 4-Säulensystem für das Ehebett steht auch soweit und auch da wird gerade geschreinert. Der Kunde möchte das gesamte Bett hochheben können um zum einen darunter den Stauram zu nutzen, aber auch um gut an die Serviceklappen zum Motor zu gelangen. Nach vielen Überlegungen, ausprobieren und testen, haben wir nun diese beide Probleme, sprich 4-Säulen und das vordere Hubbett gelöst. Was nicht passt wird eben passend gemacht.

49

Das 4-Säulensystem steht

 

50

Im Seitenkasten rechts und links sind 2 Wärmetauscher verbaut (ALDE).

 

51

Die erste Verkleidung sitzt und hat ausreichende Belüftungsöffnungen, damit die Wärme gut verteilt wird.

 

52

Auch die ersten Elektroverteilungen und der Schalter für Licht und den elektrischen Erker ist soweit fertig.

 

53

 

54

Die Küche sieht schon mal aus wie eine Küche.

 

55

Das Hubbett funktioniert, müssen wir erneut ausbauen um nun alle provisorischen Schweißnähte zu vervollständigen.

 

56

Auch für die abgeschnittenen Kofferraumklappen haben wir eine Lösung gefunden, wodurch diese wieder normal funktionieren. Gut dass uns auch die abgeschnittenen Teile mitgebracht wurden. Somit bleibt der Buskarakter.

 

j57